Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung in Wriezen

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung in Wriezen
Dez 042016
 

Wriezen (MOZ) Der Speiseraum der Salvador-Allende-Oberschule bot am Mittwoch ausreichend Platz für seine 152 Besucher. In den Jahren zuvor mussten einige Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Altkreis Bad Freienwalde durch Platzmangel auf die Weihnachtsfeier verzichten – diesmal nicht.

Es war eine Premiere und eine gute Entscheidung, befanden Renate und Winfried Rosenfeld. In diesem Jahr hatte die Stadt Wriezen den Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilungen der Feuerwehren des Altkreises Bad Freienwalde den Speiseraum der Grund- und Oberschule „Salvador Allende“ für ihre alljährliche Weihnachtsfeier zur Verfügung gestellt.

„Hier haben wir genügend Platz“, sagte Renate Rosenfeld, die die Veranstaltung seit neun Jahren mit ihrem Mann organisiert. Eine Warteliste habe es deshalb in diesem Jahr nicht gegeben. „In den vergangenen Jahren war es etwas eng, als wir in Schiffmühle gefeiert haben und ich manche Gäste wegen Platzmangels auf die Warteliste setzen musste“, sagte die Haselbergerin. 152 Frauen und Männer der Alters- und Ehrenabteilungen hatten schließlich am Mittwoch ihren Weg in den Speiseraum der Schule gefunden und sich die Einstimmung auf das Weihnachtsfest nicht entgehen lassen. Den Auftakt in das Programm gaben die Erstklässler der Grundschule mit Weihnachtsliedern und Gedichten.

Wriezens Bürgermeister Uwe Siebert und Karsten Birkholz, Amtsdirektor des Amtes Barnim-Oderbruch, – Bad Freienwaldes Bürgermeister Ralf Lehmann ließ sich entschuldigen – bedankten sich bei den Rosenfelds für die Organisation. „Es gibt einige Herausforderungen, die sich die Mitglieder auf den kommenden Versammlungen stellen müssen“, sagte Uwe Siebert. Dazu gehöre unter anderem, wie die Abteilungen begonnen haben und wie die jungen Mitglieder nun mit diesem Erbe umgehen.

Letztmalig vom Kreisfeuerwehrverband ausgezeichnet wurden Wehrmitglieder für ihre Treuen Dienste. Im Mai diesen Jahres wurde festgelegt, dass die Ehrungen bis zur 80-jährigen Mitgliedschaft in neun Stufen geregelt werden, erklärte Renate Rosenfeld. Die Zuständigkeit dafür war den Trägern des Brandschutzes übertragen worden, also den Landkreisen und Kommunen.

Über eine Medaille für ihr Engagement konnten sich nichtsdestotrotz Werner Grundmann (Feuerwehr Wriezen), Dieter Schwanz (Feuerwehr Bralitz) und Günter Fiddecke (Feuerwehr Bliesdorf) freuen. Der ehemalige Amtswehrführer Grundmann nutzte in diesem Zusammenhang die Gelegenheit, an ein Jubiläum im kommenden Jahr zu erinnern. „Im nächsten Jahr ist das Oderhochwasser 20 Jahre her“, sagte Grundmann. „Damals haben die Kameraden ordentlich mit angepackt. Ich hoffe, das wird nicht vergessen“, fügte er hinzu.

Bei der traditionellen Spendensammlung der Weihnachtsfeier kamen 210 Euro zusammen. Die Summe soll an den Zoo Altreetz gehen, erklärte Renate Rosenfeld, um das Behindertendorf des Zoos zu unterstützen.

Katrin Hartmann, MOZ – Redaktion Bad Freienwalde

Ehrenamtsempfang des Kreistages Märkisch-Oderland

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Ehrenamtsempfang des Kreistages Märkisch-Oderland
Nov 232016
 
untitled

Anläßlich des Tages des Ehrenamtes gaben der Kreistag und der Landrat am 22.11.2016 einen Empfang für verdiente Feuerwehrsportler, Trainer, Jugendfeuerwehrbetreuer und Führungskräfte des Kreises Märkisch -Oderland einen festlichen Empfang mit Abendessen im Kunstspeicher Friedersdorf.

1-img_2522

Die Vorsitzende des Kreistages Frau Dr. Sibille Bock und der Landrat Herr Gernot Schmidt sowie einige Kreistagsabgeordnete begrüßten die Kameradinnen und Kameraden und überreichten dem Feuerwehrsport-Team MOL eine Fahne des Landkreises. Damit können sie 2017 bei der Feuerwehrolympiade im österreichischem Villach den Kreis würdig repräsentieren.

Insbesondere für ihre hervorragenden Ergebnisse bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Rostock und den Landesmeisterschaften der Jugendfeuerwehren in Doberlug-Kirchhain überreichten der Vorsitzende des KFV Kamerad Hans-Dieter Kandzia und der Kreisbrandmeister Kamerad Rossow Auszeichnungen an die beteiligten Kameradinnen und Kameraden:

  1. Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze
  • Gerd Giese,
  • Andreas Zwick
  • Alexander Krenz

3-img_2533

  1. Feuerwehr-Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg
  •  Lutz Reincke
  1. Feuerwehr-Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes MOL
  • Diana Ahnert
  • Matthias Plönzke
  • Sebastian Zwick

4-img_2538

  1. Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes MOL in Gold
  • Cindy Ahnert
  • Lisa Löbl
  • Maik Berger
  • Toni Bittner
  • Michael Grunzke
  • Patrick Piater
  • Steven Dietrich
  • Mike Lipke

5-img_2543 9-img_2557

  1. Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes MOL in Silber
  • Eileen Hildebrand
  • Erik Oldinski
  • Lucas Kerger
  • Christian Mlosch
  • Siegbert Schulz

img_2544

Der Kreisjugendfeuerwehrwart Kamerad Janko Poplien zeichnete außerdem

  • Lars Kollmorgen

mit der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr in Silber aus.

img_2550

Alle ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden erhielten außerdem vom Landkreis eine Dankesurkunde mit Wappenanstecker und einer Ehrenplakette aus Meißener Porzelan.

70. Gründungsjubiläum der FF Debno in Polen

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für 70. Gründungsjubiläum der FF Debno in Polen
Okt 232016
 
1

Am 22.10.2016 fuhren 6 Kameraden aus Märkisch-Oderland nach Debno auf der anderen Seite der Oder.

Die Freiwillige Feuerwehr Debno ist die Partnerfeuerwehr von Strausberg und feierte ihren 70. Gründungstag. Der Leiter der FF Debno Tadeusz Nowak ist gleichzeitig Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, so daß der Delegation auch zwei Kameraden des Vorstandes unseres Kreisfeuerwehrverbandes angehörten.

Nach der Begrüßung in der Berufsfeuerwache Debno wurde zur Kirche marschiert, hier fand ein katholischer Gottesdienst mit Segnung der Kameraden und ihres Handwerkzeuges statt.

Im Kulturhaus der Stadt Debno wurde dann der Festakt zum Jubiläum durchgeführt, mit Reden, Ehrungen und dem Überreichen von Geschenken.

Der Stadtwehrführer von Strausberg Uwe Schmidt und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes MOL Hans-Dieter Kandzia gratulierten herzlich und überreichten ebenfalls Präsente.

Außer Honorationen von Stadt, Kreis und auch Wojewodschaft nahmen auch Delegationen von der niederländischen Feuerwehr, der Berliner Feuerwehr und dem THW Seelow an der Veranstaltung teil.

Nach einem üppigem Mahl und scharfen Getränken verabschiedeten wir uns mit dem Versprechen unsere Zusammenarbeit auch künftig fortzusetzen.

Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz
Okt 172016
 
img_0814

Im Inselhotel in Potsdam wurden am 14.10.2016 verdiente Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Helfer der Hilfsorganisationen mit dem Ehrenzeichen im Brandschutz bzw. dem Ehrenzeichen im Katastrophenschutz ausgezeichnet. Auch aus unserer Region waren Auszuzeichnende dabei. Der Minister des Inneren Herr Schröter verlieh folgende Auszeichnungen:

 

Ehrenzeichen im Brandschutz in Silber am Bande:

Jörg Biering (FF Dolgelin)
Siegmar Kaethner (FF Seelow)
Martin Zohles (FF Neuhardenberg)

Ehrenzeichen im Katastrophenschutz in Silber am Bande:

Chriestfried Paegelow (Notfalseelsorge Märkisch-Oderland)

Neben den Ehefrauen der Auszuzeichnenden waren auch der Beigeordnete des Landrates Herr Schinkel, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Kamerad Kandzia und der Stadtwehrführer von Seelow Kamerad Schmiedecke dabei.

Wir gratulieren recht herzlich zur Auszeichnung.

Der KFV hat sich auf dem Brandenburg-Tag 2016 präsentiert

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Der KFV hat sich auf dem Brandenburg-Tag 2016 präsentiert
Sep 072016
 
BBT

Der Kreisfeuerwehrverband MOL hat sich in Hoppegarten auf dem Brandenburg-Tag erfolgreich präsentiert. Als Bestandteil der Ehrenamtsmeile hat er an einem Stand seine Arbeit insbesondere auf dem Gebieten Jugendfeuerwehrarbeit, Feuerwehrsport, Feuerwehrhistorik und Alters- und Ehrenabteilung anschaulich zeigen können. Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg hat dies am Nachbarstand mit Brandschutzerziehung und dem Werben um Frauen in die Feuerwehr ergänzt.

Beide Stände wurden von vielen Besuchern angesteuert. Als besondere Gäste konnten wir den Innenminister Karl-Heinz Schröter, den Präsidenten des LFV Werner-Siegwart Schippel und den Landesbranddirektor Heinz Rudolph begrüßen. Auch Politiker wie den Vorsitzenden der Landes-CDU Ingo Senftleben und die parl. Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion des Landtages Ursula Nonnemacher sowie die Bürgermeister von Neuenhagen und Müncheberg besuchten uns.

Der Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke überreichte uns persönlich eine Dankesurkunde für unsere Teilnahme am Brandenburg-Tag.

Im Gegensatz zu einigen anderen Vereinen haben wir beide Tage durchgehalten, daran haben insbesondere Kameradin Gudrun Püschel und die Kameraden Frank Günzler, Gerd -Uwe Klopsch, Eberhard Patschke und Klaus- Peter Püschel Anteil.

Feuerwehren aus MOL, insbesondere aus Hoppegarten, Vogelsdorf, Neuenhagen und Rüdersdorf waren waren vor Ort für die Sicherheit tätig. Die Feuerwehrtechnik wurde den Besuchern durch die LSTE demonstriert.

 

Erfolgreiche Feuerwehrsportler aus MOL bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Feuerwehrsportler aus MOL bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock
Aug 032016
 
Medaillen

Bei den Deutschen Meisterschaften im Feuerwehrsport in Rostock haben unsere Feuerwehrsportler und -sportlerinnen hervorrragende Leistungen erzielt. Unsere Männer vom Team MOL konnten als Kreisauswahl fast alle Länderauswahl-Mannschaften hinter sich lassen und erreichten in der Gesamtwertung den 2. Platz.

Im Löschangriff wurden sie sogar Deutscher Meister! Den Meistertitel in der U 20 -Wertung im Hakenleistersteigen und im Zweikampf sicherte sich Kamerad Eric Oldinski aus der FF Zeschdorf.

Auch unsere Frauen, Diana und Cindy Ahnert aus der FF Buckow, Eileen Hildebrand aus der FF Genschmar und Lisa Löbl aus der FF Jahnsfelde haben großen Anteil an den Erfolgen der 3 Brandenburg -Teams.

Alle Mannschaften haben weitere vordere Plätze belegt.

Diese Leistungen führten dazu, daß das Männer des Teams MOL und die Frauen des Teams Brandenburg 1+2 zu der Feuerwehrolympiade 2017 nach Villach in Österreich fahren dürfen.

Ergebnisse siehe https://dm.feuerwehrsport-statistik.de/score/results

26. MOL-Kreismeisterschaft im Feuerwehrsport

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für 26. MOL-Kreismeisterschaft im Feuerwehrsport
Jul 122016
 
csm_1025486410_7f6190a57a

26. MOL-Kreismeisterschaft im Feuerwehrsport

Am Sonnabend, dem 09. Juli 2016 trafen sich die besten Feuerwehrsportlerinnen und – sportler des Landkreises Märkisch-Oderland zu ihrer 26. Kreismeisterschaft auf dem Sportplatz in Genschmar im Oderbruch.

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes MOL Hans-Dieter Kandzia eröffnete die Wettkämpfe und wünschte allen Aktiven beste Erfolge. Die weitere organisatorische Durchführung übernahm der Fachausschussleiter Wettbewerbe des KFV Andreas Zwick als Leiter der Wettkämpfe.

Bei schönstem Wettkampfwetter wurden folgende Kreismeister ermittelt:

  • Hakenleitersteigen Männer: Erik Oldinski
  • Hakenleitersteigen Frauen: Cindy Ahnert
  • 100 m Hindernisbahn Männer: Patrick Piater
  • 100 m Hindernisbahn Frauen: Cindy Ahnert
  • Gruppenstafette: FF Buckow
  • 4 x 100 m Staffel Männer: FF Genschmar I
  • 4 x 100 m Staffel Frauen: FF Buckow
  • Löschangriff Männer: FF Genschmar II
  • Löschangriff Frauen: „Märkische Findlinge“

Die Siegerehrungen nahmen am Nachmittag der Landrat Herr Gernot Schmidt, der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus-Peter Püschel und der Vorsitzende des KFV Hans-Dieter Kandzia vor.

Den neuen Wanderpokal des Landrates für die beste Männermannschaft holte die FF Genschmar. Den Pokal des Vorsitzenden des KFV für die beste Frauenmannschaft sicherte sich zum 3. Mal die FF Buckow.

Der KFV-Vorsitzende bedankte sich den Wettkämpfern und Schiedsrichtern für die fairen und zügig absolvierten Wettkämpfe und bei den Kameradinnen und Kameraden der FF Genschmar und des Feuerwehrfördervereins Genschmar für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Kreismeisterschaften. Er verabschiedete die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften in Rostock mit den besten Wünschen.

Hier die Gesamtauswertung:2016 Kreismeisterschaft Auswertung

Bild1 Bild2Bild2


Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit
Jul 062016
 
IMG_1094

Am Mittwoch, dem 29. Juni besuchte eine Delegation der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr aus Polen den Landkreis Märkisch-Oderland. Die Polnische Delegation wurde vom Chef der Berufsfeuerwehr des Kreises Mysliborski Brigadier Janusz Peszczoh und vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Tadeusz Nowak geleitet. Der Delegation gehörten weiterhin Leitungsmitglieder der Berufsfeuerwehr Debno und der Wojewodschaft Westpommen an.

Im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Strausberg wurden sie vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Hans-Dieter Kandzia und dem KFV-Dolmetscher Wojciech Legieza und Alterskameraden aus der FF Strausberg um Kam. Wilhelm Piskol begrüßt. Nach Ausführungen über die Struktur der Feuerwehren im Landkreis MOL wurde das Gerätehaus mit Einsatztechnik besichtigt.

Den polnischen Kameraden wurden auch Feuerwehren kleinerer Größenordnung gezeigt, so die Ortfeuerwehr Eggersdorf durch den stv. Ortswehrführer Jens Müller und die Ortsfeuerwehr Klosterdorf durch den Bürgermeister Lothar Arndt.

Nach einem Mittagessen bildete der Abschluss des Treffens eine Fahrt auf dem Straussee.

Gleich am nächsten Tag erfolgte der Gegenbesuch im polnischen Debno. Der KFV-Vorsitzende, Kamerad Legieza und die Kameraden J. Müller und Pascal Hermann aus Eggersdorf sowie zwei Kameraden des THW Seelow konnten sich von der Einsatzbereitschaft der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Mysliborski bei einer Waldbrandübung überzeugen. Daran nahm auch eine Löschgruppe der Berliner Feuerwehr teil. Den Abschluss des Treffens bildete ein Imbiss mit Erbensuppe und Gegrilltem.

Für den Herbst ist ein Besuch in Polen vorgesehen, um deren Feuerwehrstruktur näher kennenzulernen. Im nächstem Jahr könnte ein Sommerlager der Jugendfeuerwehr in Polen stattfinden.

1. Treffen der Schrauber des FA Historik

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für 1. Treffen der Schrauber des FA Historik
Jun 282016
 
IMG_0867
Der Fachausschuß Historik im Kreisfeuerwehrverband Märkisch-Oderland rief zum ersten Schraubertreffen.
Am 25. 6. 2016 trafen sich darum zum Dorffest in Lichtenow (Gemeinde Rüdersdorf) einige Kameraden, die historische Feuerwehrfahrzeuge pflegen und erhalten.
Der Fachausschußvorsitzende Kamerad Strutzke sprach hierzu kurzfristig einige Feuerwehren an und so konnte er vier Fahrzeuge beim Dorffest in Lichtenow vorstellen. Der Ortvorsteher Herbert Peschke begrüßte die Anwesenden und zeigte voller Stolz das restaurierte Spritzenhaus am Festplatz. Im Gespräch wurde auch an die Freiwillige Feuerwehr Lichtenow erinnert, welche im Jahre 1905 gegründet wurde und am 3.9.1907 zum Eisenbahnunglück in Herrensee zu Hilfe eilte. Die Freiwillige Feuerwehr Lichtenow wurde im Jahre 1993 leider aufgelöst, seid dem sind die anderen Ortsteilwehren für die Lichtenower Bürger immer zur Stelle.
Der Fachausschuß Historik möchte mit diesem ersten Treffen, der Schrauber, einen weiteren Bereich der Geschichte unserer freiwilligen Feuerwehren zusammenführen. So können bei diesen Treffen Informationen über Fahrzeuge und Geräte, sowie Tricks und Kniffe bei Restaurationen ausgetauscht werden. Auch wäre es möglich ein Treffen historischer Feuerwehrfahrzeuge zu organisieren.
Wir würden uns freuen wenn sich weitere Interessierte melden damit wir sie zum nächsten Treffen direkt einladen können.
Mario Strutzke
FA- Leiter Historik (Tel: 033638/62115, 0172/3923127)

mariostrutzke@gmx.de

Mehr als nur Amtsausscheid der FF in Seelow-Land

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Mehr als nur Amtsausscheid der FF in Seelow-Land
Mai 292016
 
Bild0010 - Kopie

Am Sonnabend, den 28.05.2016 fand in Libbenichen der diesjährige Amtsausscheid der FF von Seelow -Land statt. Im Beisein der Amtsdirektorin Frau Roswitha Thiede zeigten alle Feuerwehren und Jugendfeuerwehren sowie eine polnische Gastmannschaft ihr Können. Unangefochtener Sieger war dabei der Gastgeber, die FF Libenichen.

Aber es gab weitere Höhepunkte:

Zur Eröffnung der Veranstaltung zeichnete der Kreisjugendfeuerwehrwart, Kam. Janko Petryk den Kam. Jörg Patella mit der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr in Silber aus.

Zur Siegerehrung waren der Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes, Kam. Uwe Schulze und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Kam. Hans-Dieter Kandzia mit seinem Stellvertreter, Kam. Jürgen Feist gekommen.

Kam. Schulze ehrte den Landwirtschaftsbetrieb Martin Schulze aus Dolgelin mit dem Titel „Partner der Feuerwehr“ und überreichte die vom Innenminister und LFV-Präsidenten unterzeichnete Urkunde.

Kam. Kandzia zeichnete die Kameraden Falko Speer und Roland Marggraf mit der Ehrennadel des KFV in Silber aus.

Der FF Falkenhagen überreichte er zum Eigenschutz der Kameraden einen automatischen Defibrillator, der durch eine Spende der Sparkasse MOL finanziert wurde. Er ist der 14. Defibrillator der vom KFV und der Sparkasse den Feuerwehren in MOL übergeben werden konnte.