Kreismeisterschaften im Feuerwehrsport 2017

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Kreismeisterschaften im Feuerwehrsport 2017
Mai 222017
 

Am 19. und 20.05. fanden die Kreismeisterschaften im Feuerwehrsport des KFV Märkisch-Oderland statt. Am Freitag abends auf dem Übungsgelände der FF Buckow in Waldsieversdorf wurden die Wettkämpfe im Hakenleitersteigen und auf der 100m Hindernisbahn ausgetragen. Am Sonnabend wurden die Besten im Löschangriff ermittelt. Diese Wettkämpfe waren auf dem Gelände der FF Genschmar  in die Pokalwettbewerbe der Ämter Golzow und Lebus eingebettet. Es nahmen 3 Frauen- und 13 Männermannschaften teil.

Leider konnten keine Kreismeister auf der 4x100m-Bahn Männer und Frauen sowie bei der Gruppenstafette der Frauen ermittelt werden, da entsprechende Anmeldungen fehlten. Für die Landesmeisterschaften im Herbst wird der FA Wettbewerbe versuchen, eine Teilnahme trotzdem abzusichern, um keine Starterplätze zu verschenken. Leider konnte mangels Wettkämpferinnen in allen Disziplinen auch der Wanderpokal des Vorsitzenden für die beste Frauenmannschaft 2017 nicht vergeben werden.

Die Siegerehrungen nahmen der Sachgebietsleiter im Landratsamt Hartmut Sommer und der Vorsitzende des KFV Hans-Dieter Kandzia vor.

Löschangriff Frauen: 1. FF Neutrebbin, 2. Märkische Findlinge ( Amt Märkische Schweiz), 3. FF Treplin

Hie sind alle 3 Mannschaften für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Eine 4. Mannschaft könnte sich noch bewerben.

Löschangriff Männer: 1. FF Genschmar II, 2. FF Groß Neuendorf, 3. FF Ihlow, 4. FF Treplin, 5. FF Genschmar I,

6. FF Golzow, 7. FF Alt Zeschdorf, 8. FF Wulkow, 9. FF Zechin, 10. FF Petershagen/Lebus, 11. FF Dolgelin, 12. FF Libbenichen,

13. FF Podelzig,

Hier sind die ersten 5 Mannschaften qualifiziert an den Landesmeisterschaften teilzunehmen.

Hakenleitersteigen Frauen: 1. Cindy Ahnert , 2. Diana Ahnert, 3. Lisa Löbl

100m-Bahn Frauen: 1. Cindy Ahnert , 2. Diana Ahnert, 3. Lisa Löbl

2-Kampf Frauen: 1. Cindy Ahnert , 2. Diana Ahnert, 3. Lisa Löbl

Hakenleitersteigen Männer: 1. Alexander Krenz, 2. Maik Berger, 3. Patrick Piater, 4. Michael Grunzke, 5. Erik Oldinski, 6. Max Jaß

100m-Bahn Männer: 1. Maik Berger, 2. Alexander Krenz, 3. Patrick Piater, 4. Michael Grunzke, 5. Eric Oldinski

2-Kampf-Männer: 1. Maik Berger, 2. Alexander Krenz, 3. Patrick Piater, 4. Michael Grunzke, 5. Eric Oldinski

Den aktuellen Pokal des Landrates für die beste Männermannschaft holte sich zum 2. mal hintereinander die FF Genschmar.

Der Dank des Vorstandes gilt der FF Genschmar und dem Fördervereins der FF Genschmar für die Vorbereitung, Durchführung und Gastfreundschaft der Wettkampfbedingungen, den Wertungsrichtern und dem FA-Leiter Andreas Zwick für die straffe und faire Organisation.

Hier die Ergebnislisten mit den Zeiten: Auswertung Kreismeisterschaft 2017 .

 

5. Regionalkonferenz des LFV in Fürstenwalde

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für 5. Regionalkonferenz des LFV in Fürstenwalde
Apr 302017
 

Am 29.04.2017 fand die 5. Regionalkonferenz für den Leitstellenbereich MOL, LOS und FFO in Fürstenwalde statt. Gäste waren u.a. der Innenminister Herr Schröter und mehrere Landtagsabgeordnete.

Themen waren:

  • Unser Personal ( Ehrenamtlich/hauptamtlich)
  • Einsatzgeschehen in der Zukunft
  • Verbandsstrukturen ( KFV, LFV )
  • gesetzliche Rahmenbedingungen ( Bbg. BKG, Tätigkeitsverordung )

Diese Themen wurden in mehreren Unterpunkten in Arbeitsgruppen diskutiert, um Einfluss auf die Novellierung des Brand- und Katastrophenschutzgesetzes zu nehmen sowie die Feuerwehren für die Anforderungen der  Zukunft aufzustellen.

Aus MOL waren neben dem Kreisbrandmeister und dem Vorsitzenden des KFV u.a. Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren aus

  • der Stadt Altlandsberg
  • der Stadt Müncheberg
  • der Stadt Strausberg
  • dem Amt Neuhardenberg
  • dem Amt Falkenberg – Höhe
  • der Gemeinde Rüdersdorf

dabei. Auch Verwaltungschefs aus dem Ämtern Märkische Schweiz, Neuhardenberg und der Stadt Altlandsberg beteiligten sich.

Vertreter anderer Feuerwehren so u. a. der FF Neuenhagen und der FF Petershagen/Eggersdorf waren bereits an der 4. Regionalkonferenz am 01.04.17 in Eberswalde dabei.

Jetzt werden die Vorschläge und Anregungen der 5 Regionalkonferenzen gesichtet, zusammengefasst und nach der Bestätigung durch den Präsidialrat und der Delegiertenversammlung des LFV im November 2017 dem Innenminister und dem Landtag als Forderungskatalog der Feuerwehren übergeben. Der Innenminister hat bereits öffentlich erklärt diese Vorschläge in sein politisches Handeln einfließen zu lassen.

Hauptausschuss tagte in Falkenberg

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Hauptausschuss tagte in Falkenberg
Apr 232017
 

Am Sonnabend den 22.April 2017 fand im Gemeindezentrum Falkenberg (Mark) die diesjährige Hauptausschusssitzung des Kreisfeuerwehrverbandes Märkisch-Oderland statt. Geladen waren der Vorstand, die Leiter der Fachausschüsse und Vertreter der 19 Amts-, Stadt- und Gemeindefeuerwehren.

Der Tagungsleiter, Kam. Uwe Schmid, FF Strausberg eröffnete die Sitzung und begrüßte als Gäste

·         den Beigeordneten des Landrares, Herrn Rainer Schinkel

·         den Amtsdirektor des Amtes Falkenberg –Höhe, Herrn Horneffer

·         den Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes, Kam. Werner-Siegwart Schippel 

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Kam. Hans-Dieter Kandzia, FF Petershagen/Eggersdorf erstattete den Bericht des Vorstandes zur Verbandsarbeit 2016. U.a. gab er bekannt, dass die Anzahl der Einsatzkräfte gegenüber dem Vorjahr um 59 Kameradinnen und Kameraden abgenommen hat. Erfreulich ist die Steigerung bei der Jugendfeuerwehr gegenüber 2015 um immerhin 25 Kinder und Jugendliche und lässt uns für die Zukunft hoffen.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart, Kam. Janko Poplien, FF Seelow erstattete den Bericht über die Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr 2016.

Kameradin Renate Rosenfeld, FF Frankenfelde erstatte den Bericht zur Kassenprüfung durch die Revisionskommission.

In der Diskussion bedankten sich die Gäste für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren und berichteten über die Situation im Brand- und Katastrophenschutz auf Amts-, Kreis- und Landesebene. Kameraden aus der FF Altlandsberg forderten mehr Aktivitäten und Unterstützung für die Einsatzkräfte durch den KFV ein.

Die Haushaltsrechnung 2016 und der Haushaltsplan 2017 wurden mehrheitlich beschlossen und der Vorstand für 2016 entlastet.

Als Abschluss der Veranstaltung zeichnete der Verbandsvorsitzende die Kameraden

·         Kreisbrandmeister a.D. Willi Rossow, FF Rüdersdorf

·         stellv. Kreisbrandmeister a.D. Klaus-Peter Püschel, FF Rehfelde

·         stellv. KFV- Vorsitzender Jürgen Feist, FF Neuenhagen b. Berlin

mit dem Ehrenzeichen des KFV aus.

Der Schatzmeister des KFV, Kam. Frank Günzler, FF Petershagen/Eggersdorf erhielt die Ehrennadel des KFV in Gold. 

 

Ausschusssitzung der Kreisjugendfeuerwehr MOL in Pritzhagen

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Ausschusssitzung der Kreisjugendfeuerwehr MOL in Pritzhagen
Apr 122017
 

Am 24.03.2017 fand unsere alljährliche Kreisjugendfeuerwehrausschussitzung mit 85 Ausschussmitgliedern in Pritzhagen statt.

 Als Gäste konnten

  • der Vorsitzende des KFV MOL, Hans-Dieter Kandzia,
  • der Kreisbrandmeister Sebastian Nestroy und
  • der ehemalige Kreisbrandmeister Willi Rossow

begrüßt werden. 

Auf der Tagesordnung standen die Berichte

  • der 3 Verbandsbereiche,
  • die Berichte der Fachbereiche,
  • der Bericht der Kreisjugendleitung,
  • der Haushaltsabschluss vom Jahr 2016,
  • der Haushaltsplan 2017,
  • der Beschluss einer Richtlinie der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr MOL,
  • die Neubesetzung des stellv. Kreisjugendfeuerwehrwartes und
  • Auszeichnungen und Ehrungen.

 Die Richtlinie der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr MOL wurde mit 83 Stimmen dafür und 2 Enthaltungen beschlossen.

Zum neuen stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart wurde Kamerad André Strehmann aus der FF Müncheberg mit 69 Stimmen dafür und 16 Enthaltungen gewählt.

Dem Fachbereich Brandschutzerziehung wurden 5 Brandschutzerziehungskoffer übergeben, damit er seine Arbeit mit frischem und modernem Material ausüben kann. 

Ausgezeichnet mit der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr MOL in Silber wurden:

  • Martin Wählisch, FF Petershagen/Lebus
  • Chris Schottmeier, FF Petershagen/Lebus
  • Patrick Patzwald, FF Strausberg

Ausgezeichnet mit der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr MOL in Gold wurden:

  • Guido Krinitz, FF Ortwig
  • Frank Krappe, FF Libbenichen

Ausgezeichnet mit den Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Bronze wurde:

  • Matthias Plönzke, FF Libbenichen

Ausgezeichnet mit den Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Silber wurde:

  • Peter Plönzke, FF Libbenichen
  • David Seeger, FF Bad Freienwalde

Von der Kreisjugendfeuerwehr MOL wurde der

  • ehemalige Kreisbrandmeister Willi Rossow

für seine jahrelange Unterstützung der Kreisjugendfeuerwehr MOL mit einem Ehrengeschenk verabschiedet und mit der Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr MOL in Gold ausgezeichnet.

Der Vorsitzende des KFV MOL zeichnete den

  • Kam. Matthias Plönzke, FF Libbenichen 

als Betreuer der erfolgreichen Sportmannschaften der Jugendfeuerwehr und der Erwachsenen mit dem Ehrenzeichen des KFV aus. Der Kreisbrandmeister überreichte dazu die Ehrenplakette des Landkreises aus Meißener Porzellan.

Abnahme der Kinder- und Jugendflamme in Golzow

 Kreisjugendfeuerwehr  Kommentare deaktiviert für Abnahme der Kinder- und Jugendflamme in Golzow
Apr 012017
 

In Golzow wurde heute (01.04.2017) bei schönem Wetter die Kinder- und Jugendflamme abgelegt.
Insgesamt wurden
14 x Kinderflamme 1
27 x Kinderflamme 2
33 x Jugendflamme 1
28 x Jugendflamme 2

Glückwunsch an alle erfolgreichen Teilnehmer/innen und danke an die Veranstalter/Unterstützer der Abnahme!!!

 

 Posted by at 19:20

Drittes Zweifelderballtunier im Bereich Bad Freiwalde

 Kreisjugendfeuerwehr  Kommentare deaktiviert für Drittes Zweifelderballtunier im Bereich Bad Freiwalde
Apr 012017
 

Die Jugendfeuerwehren des Verbandsbereich Bad Freienwalde veranstalteten am heute den 01.04.2017 ihr drittes Zweifelderballturnier in Bad Freienwalde. In den Altersklasse 6-12 Jahre sowie 13-18 Jahre kämpften die Jugendlichen in einer Mannschaftstärke von 8 Spielern um den Sieg. Gespielt wurde in der jeweiligen Altersklasse jeder gegen jeden.

Die Sieger des Zweifelderballturnier in Bad Freienwalde sind: 6-12 Jahre Bad Freienwalde und 13-18 Jahre Neuenhagen/ Bralitz, somit bleiben beide Wanderpokale in der Stadt Bad Freienwalde.

Siegerfoto in der Altersklasse 6-12 Jahre, Bad Freienwalde setzte sich im Finale gegen Wriezen durch.

 

 

 

 

Siegefoto in der Altersklasse 13-18 Jahre, hier gewann Neuenhagen/Bralitz gegen Wriezen.

 

 

 

 

 

Hier noch weiter Fotos vom Tag:

 Posted by at 19:05

Zum Frauentag!

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Zum Frauentag!
Mrz 082017
 

Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren diskutieren

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren diskutieren
Jan 172017
 

Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V. lädt alle Kameradinnen und Kameraden des Landes ein,
gemeinsam über die Zukunft unserer Feuerwehren im Land zu diskutieren. In 5 Regionalkonferenzen
wollen wir mit Euch ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

16142800_1374863789218409_5398865007186117512_nAnmeldungen mit:

Infoblatt_Regio-Konferenzen_online ausfüllbar

Frohe Festtage

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Frohe Festtage
Dez 192016
 

Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Märkisch -Oderland wünscht allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren sowie allen Freunden und Unterstützern ein friedvolles Weihnachten und ein glückliches und gesundes neues Jahr 2017. Für die Mitwirkung an unseren Vorhaben und eure Einsatzbereitschaft zum Schutz und zur Hilfe unserer Bürger bedanken wir uns sehr herzlich.

weihnacht_feuerwehr_1

Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung in Wriezen

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung in Wriezen
Dez 042016
 

Wriezen (MOZ) Der Speiseraum der Salvador-Allende-Oberschule bot am Mittwoch ausreichend Platz für seine 152 Besucher. In den Jahren zuvor mussten einige Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Altkreis Bad Freienwalde durch Platzmangel auf die Weihnachtsfeier verzichten – diesmal nicht.

Es war eine Premiere und eine gute Entscheidung, befanden Renate und Winfried Rosenfeld. In diesem Jahr hatte die Stadt Wriezen den Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilungen der Feuerwehren des Altkreises Bad Freienwalde den Speiseraum der Grund- und Oberschule „Salvador Allende“ für ihre alljährliche Weihnachtsfeier zur Verfügung gestellt.

„Hier haben wir genügend Platz“, sagte Renate Rosenfeld, die die Veranstaltung seit neun Jahren mit ihrem Mann organisiert. Eine Warteliste habe es deshalb in diesem Jahr nicht gegeben. „In den vergangenen Jahren war es etwas eng, als wir in Schiffmühle gefeiert haben und ich manche Gäste wegen Platzmangels auf die Warteliste setzen musste“, sagte die Haselbergerin. 152 Frauen und Männer der Alters- und Ehrenabteilungen hatten schließlich am Mittwoch ihren Weg in den Speiseraum der Schule gefunden und sich die Einstimmung auf das Weihnachtsfest nicht entgehen lassen. Den Auftakt in das Programm gaben die Erstklässler der Grundschule mit Weihnachtsliedern und Gedichten.

Wriezens Bürgermeister Uwe Siebert und Karsten Birkholz, Amtsdirektor des Amtes Barnim-Oderbruch, – Bad Freienwaldes Bürgermeister Ralf Lehmann ließ sich entschuldigen – bedankten sich bei den Rosenfelds für die Organisation. „Es gibt einige Herausforderungen, die sich die Mitglieder auf den kommenden Versammlungen stellen müssen“, sagte Uwe Siebert. Dazu gehöre unter anderem, wie die Abteilungen begonnen haben und wie die jungen Mitglieder nun mit diesem Erbe umgehen.

Letztmalig vom Kreisfeuerwehrverband ausgezeichnet wurden Wehrmitglieder für ihre Treuen Dienste. Im Mai diesen Jahres wurde festgelegt, dass die Ehrungen bis zur 80-jährigen Mitgliedschaft in neun Stufen geregelt werden, erklärte Renate Rosenfeld. Die Zuständigkeit dafür war den Trägern des Brandschutzes übertragen worden, also den Landkreisen und Kommunen.

Über eine Medaille für ihr Engagement konnten sich nichtsdestotrotz Werner Grundmann (Feuerwehr Wriezen), Dieter Schwanz (Feuerwehr Bralitz) und Günter Fiddecke (Feuerwehr Bliesdorf) freuen. Der ehemalige Amtswehrführer Grundmann nutzte in diesem Zusammenhang die Gelegenheit, an ein Jubiläum im kommenden Jahr zu erinnern. „Im nächsten Jahr ist das Oderhochwasser 20 Jahre her“, sagte Grundmann. „Damals haben die Kameraden ordentlich mit angepackt. Ich hoffe, das wird nicht vergessen“, fügte er hinzu.

Bei der traditionellen Spendensammlung der Weihnachtsfeier kamen 210 Euro zusammen. Die Summe soll an den Zoo Altreetz gehen, erklärte Renate Rosenfeld, um das Behindertendorf des Zoos zu unterstützen.

Katrin Hartmann, MOZ – Redaktion Bad Freienwalde