Kandzia

Team MOL führt vor

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Team MOL führt vor
Mai 202019
 

Der Olympiasieger im Löschangriff, das Feuerwehrsport Team MOL des Kreisfeuerwehrverbandes, zeigt am Hauptstrand des Helenesees am „Männertag“ in einer Schauvorführung ihr Können.

Lottomittel des Innenministeriums

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Lottomittel des Innenministeriums
Mai 132019
 

Der Feuerwehrverein Gusow-Platkow e. V. wird mit rund 4.700 Euro unterstützt. Mit dem Geld wird für die Jugendfeuerwehr eine neue Wettkampfbahn beschafft, damit die 20 Jugendlichen auch weiterhin regelmäßig an den Amts-, Kreis- und auch Landesmeisterschaften teilnehmen können. Die derzeit genutzte Bahn entspricht nicht den Anforderungen der Wettkampfordnung sowie des Unfallschutzes und kann daher nur noch eingeschränkt genutzt werden.

Waldbrandgefahrenstufe 1

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Waldbrandgefahrenstufe 1
Apr 272019
 

Der starke Regen in der Nacht vom 26. zum 27 April 2019 hat im ganzen Land Brandenburg für Entspannung im Waldbrandschutz gesorgt. Es wurde landesweit die Waldbrandgefahrenstufe 1 ( geringe Gefahr ) festgelegt.

Neues Gesetz im Brand- und Katastrophenschutz erlassen

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Neues Gesetz im Brand- und Katastrophenschutz erlassen
Apr 132019
 

Am 11.04.2019 hat der Landtag Brandenburg das Gesetz über die Gewährung von Jubiläumsprämien und pauschalisiertem Aufwandsersatz, die Verleihung von Medaillen für Treue Dienste und die Stiftung von Ehrenzeichen im Brand- und Katastrophenschutz ( Prämien- und Ehrenzeichengesetz-PämEhrG ) beschlossen.

Neben der Zusammenfassung von zwei vorhandenen Gesetzen (Medaille für Treue Dienste und Ehrenzeichen) sind folgende Punkte für Angehörige der FF ab 01.01.2019 neu geregelt:

  • Zu jeder Verleihung einer Medaille für Treue Dienste von 10 bis 50 Dienstjahren können aktive Angehörige der Einsatzabteilung eine Prämie von 500 Euro vom Land erhalten.
  • Aktive Angehörige der Einsatzabteilung können für jedes geleistete Dienstjahr 200 Euro Zuschuss zum Aufwandsersatz vom Land gewährt werden.
  • Beide Geldzuwendungen vom Land sollen zusätzlich zu eventuellen Geldzuwendungen des Trägers des Brandschutzes erfolgen.
  • Die Dienstzeitberechnung für die Medaille für Treue Dienste beginnt erst mit dem Eintritt in die Einsatzabteilung mit frühestens 16 Jahren. Wem bereits eine Medaille für Treue Dienste verliehen wurde, erhält Bestandsschutz und die bisherige Berechnung wird beibehalten.

Näheres zu Bedingungen und Verfahren wird demnächst in einer Verwaltungsvorschrift des Innenministers geregelt.

Hauptausschuss-Sitzung des Kreisfeuerwehrverbandes MOL

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Hauptausschuss-Sitzung des Kreisfeuerwehrverbandes MOL
Mrz 302019
 

Am 30.03.2019 fand die jährliche Hauptausschuss-Sitzung des Kreisfeuerwehrverbandes MOL im Gerätehaus Strausberg statt. Der Tagungsleiter Kam. Uwe Schmidt begrüßte ca. 4o Mitglieder dieses Gremiums sowie die Gäste:

Bürgermeisterin Elke Stadeler

Landrat Gernot Schmidt

Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Bernd Falkenthal

Sparkassenvorstand Dirk Rieckers

Die Gäste betonten in ihren Grußworten die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr und berichteten aus ihrem Verantwortungsbereich. Der Landrat Gernot Schmidt und der Vorsitzende des KFV Klaus-Peter Püschel unterzeichneten bei dieser Gelegenheit die aktualisierte Zusammenarbeits-Vereinbarung zwischen KFV und Landkreis.

Der Vorsitzende des KFV berichtete in seinen Ausführungen über die Arbeit des Vorstandes und der Feuerwehren im vergangenem Jahr mit den Höhepunkten Kreisfeuerwehrtag und Waldbrandbekämpfung. Der ehemalige Kreisjugendfeuerwehrwart Janko Poplien berichtete über die Arbeit und Leistungen der Jugendfeuerwehren im Kreis. Der neu gewählte Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Sprecher konnte wegen einer Tagung bei der Landesjugendfeuerwehr nicht an der Sitzung teilnehmen.

Der Vorsitzende der Kassenrevision Lars David hielt den Bericht der Haushalts- und Rechnungsprüfung und empfahl dem Hauptausschuss den Schatzmeister und den Vorstand für das Rechnungsjahr 2018 zu entlasten. Dies geschah dann einstimmig, genau so wie der Beschluss zum Haushaltsplan 2019.

Zum Abschluss wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet:

  • Kamerad ABM a.D. Hartmut Sommer mit dem Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze
  • Kamerad HBM Eckard Naujocks mit der Ehrennadel des KFV MOL in Gold ( war leider nicht anwesend)
  • Die Kameraden HBM Jürgen Feist und GBM a.D. Hans-Dieter Kandzia mit einem Ehrengeschenk.

Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart

 Sonstige  Kommentare deaktiviert für Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart
Mrz 252019
 

Am Sonnabend, den 23.03.2019 fand im Gerätehaus der FF Strausberg der alle 4 Jahre stattfindende Kreisjugendfeuerwehrtag statt. Hier werden auch die Funktionsträger der Kreisjugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Märkisch-Oderland gewählt.

Der bisherige Kreisjugendfeuerwehrwart Janko Poplien und seine zwei Stellvertreter Andre Strehmann und Thomas Jahrmatter stellten sich nicht mehr für diese Funktionen zur Verfügung. Herzlichen Dank für ihre bisherige Arbeit.

Als neuer Kreisjugendfeuerwehrwart kandidierte Kamerad Björn Sprecher aus der FF Sophienthal ( Gemeinde Letschin). Er wurde vom Kreisjugendfeuerwehrtag in diese Funktion gewählt. Kamerad Sprecher wird damit auch stimmberechtigtes Vorstandsmitglied im Kreisfeuerwehrverband. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für diese wichtige Tätigkeit.

Leider blieben die 2 Stellvertreterfunktionen mangels Bewerber vorerst unbesetzt. Das gilt leider auch für wichtige Fachbereichsleiterfunktionen wie Bildung und Brandschutzerziehung sowie den Bereichsjugendfeuerwehrwart für den Altkreis Strausberg.

Als neuer Fachbereichsleiter Wettbewerbe stellte sich der Kamerad Mario Preschel aus der Gemeinde Letschin zur Verfügung. Damit sind vor allem die Organisation der Bereichs- und Kreismeisterschaften der Jugendfeuerwehren wieder in festen Händen.

Bereichsjugendfeuerwehrwarte für die Altkreise Bad Freinwalde und Seelow bleiben die Kameraden Guido Bell und Christian Zupp.

Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes appelliert im Interesse unseres Nachwuchses nochmals an die Jugendfeuerwehrwarte und Unterstützer in den Ortsfeuerwehren sich auch kreisweit für die Jugendarbeit in den Feuerwehren zu engagieren und sich für die noch offenen Führungsfunktionen zur Verfügung zu stellen.