Sep 172018
 

Einen Blick hinter die Kulissen gewährte am vergangenen Samstag die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) in Eisenhüttenstadt. Die Landesfeuerwehrschule lud bereits zum siebten Mal zum Tag der offenen Tür ein.

Auch in diesem Jahr wurde in großem Umfang Feuerwehrtechnik ausgestellt und die Bandbreite der Landesschule präsentiert. Außerdem stellten sich Partner der LSTE vor, unter anderem die Polizei des Landes Brandenburg, die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und die Bundeswehr. Auch der Landesfeuerwehrverband war vertreten und machte mit Gesprächen und praktischen Werbegeschenken auf die Thematik „Rettungsgasse“ aufmerksam. Die Brandschutzerzieher aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark sorgten mit Lösch-Trainer und Rauchdemohaus für große Augen bei den jüngsten Besuchern. Auch die Landesjugendfeuerwehr hatte mit ihrem Info- und Spiele-Anhänger ein buntes Programm für Familien zu bieten. Die Kameraden des Beratungsprojekts „Ohne Blaulicht“ informierten über ihre Arbeit.

Kamerad Eckhard Naujoks von der FF Hoppegarten b. Berlin als ehrenamtlicher Mitarbeiter des Projektes war eifrig dabei.