Aug 222021
 

Am Sonnabend, den 21. August organisierte der Landkreis Märkisch-Oderland eine Veranstaltung im Feuerwehr Technischen Zentrum ( FTZ ) in Strausberg, um den Angehörigen der Katastrophenschutzeinheiten für ihren Einsatz bei den Waldbränden im Land Brandenburg, der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest und anderen Großschadenslagen zu danken.

Von den örtlichen Freiwilligen Feuerwehren waren die Angehörigen der Brandschutzeinheit, der Gefahrstoff-Einheit und der SEG Führungsunterstützung geladen.

Zugegen war neben dem Landrat Gernot Schmidt, dem Kreisbrandmeister Sebastian Nestroy, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Klaus -Peter Püschel und weiteren Funktionsträgern des Landkreises auch der Innenminister des Landes Brandenburg Michael Stübken.

Im Anschluss an die Dankesreden übergaben dann Innenminister Stübgen und Landrat Schmidt symbolisch die Schlüssel für zwei Einsatzfahrzeuge. Die Freiwillige Feuerwehr Müncheberg erhielt ein Einsatz-Quad für die Brandschutzeinheit und die DLRG Hennickendorf einen MTW.

Die Teilnehmer schätzten die Veranstaltung als tolle Möglichkeit des Netzwerkens und des miteinander-ins-Gespräch-Kommens. Sie bedanken sich beim Ausrichter-Team ( Fachdienst Zivil-, Brand- und Katastrophenschutz mit Auszubildenden ) für einen tollen und entspannten Abend – die Organisation lies nichts zu wünschen übrig!